E-Viva-City - Motivation

   geschrieben August 2012


Mitte März habe ich auf einer Kölner Fahrradmesse einen Vortrag gehört, der zwar nichts mit Fahrrädern zu tun hatte, mich aber auch heute noch buchstäblich „bewegt“. Es war die Storry von Louis Palmer, der mit einem selbst gebauten Elektro-Taxi um die Welt gefahren ist und dabei viele Prominente aus Politik, Wirtschaft und Unterhaltung als Fahrgäste mit genommen hat. Louis Palmer hat mir mit seinem herrlichen Schweizer Dialekt die Augen für die Möglichkeit der rein elektrischen Fortbewegung geöffnet.

Klar, die Saat seiner Botschaft ist bei mir auf gut vorbereiteten Boden gefallen. Ich hatte mir schon einige Elektro-Roller und auch Pedelecs angeschaut und mich im Web schlau gemacht. Aber ich hatte noch keine Kauf-Entscheidung getroffen.

Sein Vortrag und der Film der Reise, den ich auf DVD gekauft habe, haben mich inspiriert das Web nach vernünftigen Elektrofahrzeugen abzusuchen: und ich bin fündig geworden. Ein Peugeot e-Viva-City wurde in verschiedenen Testbericht positiv erwähnt und ein Anruf beim Fachhändler in Köln ermöglichte mir eine Probefahrt. Und ich war begeistert von der Technik, der Umweltfreundlichkeit und dem ganze Look&Feel des Rollers. Alles fühlt sich hochwertig und zuverlässig an. Und ich habe Unterschrieben.

Zurück zur E-Viva-City Seite